Designe deine Lern-Reise!

Im Rahmen der Impuls-Raffinerie bietet die NOWHERE-Akademie  ImproSchauspielerInnen Impro- und Schauspielworkshops an, in denen  ihr eure Grundlagen individuell weiter ausbilden könnt. So können SpielerInnen verschiedener Erfahrungs-Niveaus die handwerklichen Grundlagen des Schauspiels sowie des Improvisationstheaters gezielt vertiefen.

In diesem Intensiv-Training geht es darum, mit Hilfe der Meisner-Technik die schauspielerischen Fähigkeiten im Improvisationstheater und aus einem starken Schauspiel heraus die Szenenarbeit im improvisierten Theater zu verbessern.

Als Improspieler*innen  sind wir trainiert, spontan zu reagieren, gute Geschichten zu erzählen, verspielt zu sein. Wie steht es aber um unsere Glaubhaftigkeit? Wenn uns die Fähigkeiten fehlen, voll und ganz in unseren Rollen aufzugehen und diese mit Vehemenz zu verkörpern, wie stark geht das Publikum dann bei unseren Stories mit? 
 
Ziel der Meisner Technik ist es, “wahrhaftig unter gegebenen Umständen zu leben”. Das bedeutet, jegliche Art von konstruiertem, antizipiertem Spiel zu vermeiden und sich ganz und gar auf seine Instinkte als Spieler*in zu verlassen. Diese werden mithilfe einer Reihe von Übungen aktiviert, die die Konzentration auf das Gegenüber lenken, das “wahrhaftige Zuhören” und einen intensiven Kontakt mit dem*der Mitspieler*in fördern. Durch die Übungen arbeitet man von Moment zu Moment. Hierbei ist das Ziel der Meisner-Technik, Emotionen zu nutzen, um die Dringlichkeit zu erhöhen, im Hier und Jetzt zu agieren. Die persönliche Bedeutung der Handlung bestimmt die emotionale Intensität und Tiefe der Darstellung. Grundlage hierbei ist die Öffnung gegenüber dem*der Spielpartner*in, die tiefe emotionale Verankerung im Moment und das freie impulsbasierte Agieren auf der Bühne. 
 
Die Meisner-Technik ermöglicht durch die Fokussierung auf das Gegenüber und das spontane Erzeugen von authentischen Emotionen eine spielerische Authentizität, die sich für improvisierte Szenen perfekt eignet. Was aber, wenn wir gleichzeitig auch Autor*innen und Regisseur*innen sind und Moment für Moment unsere Szene erst entdecken? Gilt dann weiterhin Sanfords Meisner Gebot: Don’t do anything until something really happens? Wie kann sich eine Geschichte weiterentwickeln, wenn ich meinen Fokus ganz und gar auf meine Figur und deren Wollen und Wünsche lege? Wie können wahrhaft spontane Szenen mit großer schauspielerischer Tiefe entstehen?
 

Trainer-Team:

Hendrik Martz – ausgebildet in New York am Neighborhood Playhouse in New York – wird seine Expertise als Schauspieler und Schauspieltrainer in diesen Intensiv-Workshop einbringen und die Grundlagen der Meisner- sowie Aspekte der Chubbuck-Technik vermitteln. 

Nadine Antler – Improvisationstheaterschauspielerin und -trainerin – wird gemeinsam mit den Teilnehmer*innen des Workshops das erlernte Schauspielhandwerk in das Improvisationshandwerk einbetten.

Termin:

Sonntag, 09. Juli bis Sonntag, 16. Juli 2023

Tagungsort:

im Tagungshaus Mühlrain

Kosten:

Preis inklusive Vollverpflegung und Übernachtung im Einzelzimmer: 1214,50 Euro

Preis inklusive Vollverpflegung und Übernachtung im Doppelzimmer: 1090,50 Euro

Teilnahmevoraussetzungen:

– Fundierte praktische Vorerfahrungen und Kenntnisse im Improvisationstheater und/oder im Schauspiel 

– Kritikfähigkeit und Offenheit gegenüber Feedback

– Einlassen auf eine fordernde schauspielerische Arbeit, die eine Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit und Ausdrucksfähigkeit erfordert. 

Wie steht es eigentlich um unsere Glaubwürdigkeit als Impro-Schauspieler*innen? Sind wir, neben der Entwicklung der Story, in der Lage unseren Figuren ein klare Haltung zu geben und präsent im Moment zu agieren?

Die NowHere-Akademie lädt ein, mit insgesamt 12 erfahrenen Improspieler*innen vom 23. bis 26. November 2023 wahrhaftiges Spiel mit Hilfe der Meisner Technik bei Hendrik Martz zu erlernen und dieses mit Nadine Antler ins Improvisationstheater zu übertragen.

In diesem Kurs geht es um die grundlegende Vermittlung von schauspielerischen Fähigkeiten für das improvisierte Theater. Das Training eignet sich sowohl für Menschen, die die schauspielerische Grundlagen für ihre Improvisation legen möchten wie auch für Interessierte an der Nowhere-Ausbildung, die noch unsicher sind bezüglich ihrer eigenen Einschätzung. Durch den starken Fokus auf das Feedback wird ein Bewusstsein der schauspielerischen und improvisatorischen Fähigkeiten sowie von weiteren Entwicklungsmöglichkeiten ermöglicht.

Trainer-Team:
Hendrik Martz – ausgebildet in New York am Neighborhood Playhouse in New York – wird seine Expertise als Schauspieler und Schauspieltrainer in diesen Intensiv-Workshop einbringen und die Grundlagen der Meisner- sowie Aspekte der Chubbuck-Technik vermitteln.

Nadine Antler – Improvisationstheaterschauspielerin und -trainerin – wird gemeinsam mit den Teilnehmer*innen des Workshops das erlernte Schauspielhandwerk in das Improvisationshandwerk einbetten.

Termin: Do, 23. November bis So, 26. November 2023

Workshopgebühr: 320 Euro (inkl. Mwst.)

 
zzgl.

Tagungspauschale inkl. Vollverpflegung und Übernachtung im Einzelzimmer (inkl. Mwst.): 240 Euro

Gesamtpreis: 560 Euro (inkl. Mwst.)

In der Woltersburger Mühle wird vegetarisch gekocht. Nichtalkoholische Getränke wie Wasser, Kaffee, Tee etc. sind im Preis enthalten.

Bei Fragen oder Unsicherheit: Schreib uns eine Mail an info@nowhere-akademie.de

Zur Anmeldung

In the Workshop „Find your funny“, you will learn to discover what makes you funny, hone your skills and practice making an audience belly laugh! Through clear and specific instruction, Aitor will support you to develop and hone your comedic skills in a safe and fun environment. This positive group dynamic will allow you focus on following your impulse, being adventurous and taking risks. You will learn how to shine as an individual and improve on every spontaneous opportunity. In this highly enjoyable workshop you will play games, do exercises developing trust and complicity with the group. In this atmosphere of discovery and revelation, you will be developing and showing new material. Be prepared to find the pleasure in your own ridiculousness, stay optimistic, discover your comedy gold, and get ready to laugh until your face hurts.

Technically there are many other engines to make people laugh: status games, parody and improvisation. In Aitor’s workshops we will touch on all of them, creating an enjoyable and revealing atmosphere to discover the unique way in which you’re funny. All the sessions will be about creating a fresh, trusting and highly enjoyable workshop in an atmosphere of revelation to discover you’re funny.

Aitor Basauri is a master teacher, specializing in clown, improvisation, and the creation of original work. He is one of the most sought after clowning teachers in the world.  Aitor trained with the legendary Philippe Gaulier aka ‚The Tormentor‘ and incorporates many of Philippe’s poetic philosophies into his own teaching, (although he happily leaves out the tormenting).  Aitor has a unique talent for pushing his students to be honest and vulnerable, embrace their true comedic potentials, and claim their inner fools.

Invitation only!

In this workshop we will explore how contrast, tension and opposites can be used to create compelling stories, characters and moments in improvised theatre. This is a deep dive into Kevin’s personal improv philosophy that he has crafted over the years inspired by Taoist philosophy. This perspective can easily slot in alongside any other approach to improvisation, and is appropriate for everyone from new improvisers to seasoned veterans. Come join us as we use drama to create stronger comedy, stillness to create more impactful movement, and silence to make each word more powerful. And while we study the craft like the serious artists that we are, we’ll also remember to play and have fun, because otherwise what’s the point?

Kevin Gillese is a Canadian comedy guy. He was the Artistic Director of Rapid Fire Theatre in Edmonton for a while, then he was the Artistic Director of Dad’s Garage in Atlanta for a really long time. He has written and directed lots of theatre, and most recently he wrote and produced the film „How to Ruin the Holidays“.

Teilnahmebedingung:
Offen für alle mit grundlegender Erfahrung mit improvisiertem Theater
Der Workshop findet in englischer Sprache statt
Preis: 50 € / 40 € für Mitglieder des Würzburger Improtheaterfestival e.V.

Anmeldung per Mail an info@improtheaterfestival.de

Dieser Workshop wird vom Würzburger Improfestival in Kooperation mit der Nowhere Akademie ausgerichtet.

Our most important tool as improvisers is our body. Are we aware of all the things our body says with a little movement, with a little tension, with a breath?  
Are we aware of how music changes our emotional state? Through this workshop you can develop different ways of connecting with your partners, with sound and music — and most importantly — with the audience.

Develop your deep listening, open your senses, explore the space, and connect!
 
 

Felipe Ortiz is a performer, director, and teacher interested in exchanging, interacting, playing, and sharing experiences with different artists worldwide. He is passionate about the body in movement and its possibilities; and explores it through acrobatics, improvisation, clowning, physical theater, and object manipulation to create new expression forms in performing arts. Since 2003, he’s been touring the world with different projects in festivals, companies, and artist collaborations. He is well-known in the international scene as an improv, physical theatre and clown teacher.

 
Teilnahmebedingungen:
Es gibt keine Voraussetzungen bezüglich Impro-Erfahrung. 
 
Workshopzeiten:
Samstag, 15.04.23 von 10 -17 Uhr
Sonntag, 16.04.23 von 9 – 16 Uhr. 
 
In der Motte / Eulenstraße 43 / 22765 Hamburg
 
“The secret of being funny? Don’t be funny!” Getreu diesem Motto erlernen die Teilnehmer*innen dieses Seminars aufgesetztes, angestrengt wirkendes “Entertainen” in authentisches Comedy Acting zu wandeln.

In diesem Workshop vermittelt Schauspieler und Acting-Trainer Hendrik Martz auf kurzweilige Art wichtiges Wissen für komödiantisches Schauspiel: Es gilt herauszufinden, was eigentlich als lustig wahrgenommen wird, wie Humor auch in dramatischem Kontext funktioniert und worin der Unterschied zwischen geschriebener und improvisierter Comedy steckt.

Konkrete Fragen und Themen, die an diesem Wochenende u.a. besprochen werden:
• Bin ich komisch?
• Die Macht der Pause: Timing, timing, timing..
• Stand up
• Die 8 Charaktere der Sitcom.

Natürlich bleibt es aber nicht nur bei Theorie – die zwar keineswegs trocken, dennoch aber nur die “halbe Miete” ist: Jede*r Teilnehmer*in hat die Möglichkeit, im Spielen von Szenen ComedyActing zeitnah und unter professioneller Anleitung auszuprobieren bzw. zu verbessern.


Trainer:

Hendrik Martz – ausgebildet in New York am Neighborhood Playhouse in New York – wird seine Expertise als Schauspieler und Schauspieltrainer in diesen Intensiv-Workshop einbringen und die Grundlagen der Meisner- sowie Aspekte der Chubbuck-Technik vermitteln.

Der Workshop richtet sich an professionelle ImproSpielerInnen mit mehrjähriger Bühnenerfahrung.

Die Teilnahme erfolgt auf Einladung.